Wochenend-Tischlerei will Autark werden

Postet hier alles an Ideen was euch einfällt. Egal wie verrückt, wir werden es ernstnehmen und mit euch diskutieren.
Antworten
adittrich-holzbau
Beiträge: 1
Registriert: Do Okt 14, 2021 4:31 am
Wohnort: Hildesheim

Wochenend-Tischlerei will Autark werden

Beitrag von adittrich-holzbau »

Juten Tach,
Ich hab da ne ganz verrückte Idee. Ich würde gern meine Tischlerei/Zimmerei welche ich als Kleinunternehmer lediglich an den Wochenenden nutze am liebsten zu 100% Prozent Autark betreiben. Die Problematik ist, dass ich absolut keine Peilung von Elektrik und Co. habe. Ich weiß nur, dass meine Maschinen im Schnitt 10h an den Wochenenden Laufen und dann max. 10kW Zeitgleich laufen...

Kann sowas überhaupt als Inselanlage funktionieren, denn ich habe keine Lust auf Anmeldungen etc..

Falls mehr Infos benötigt werden stelle ich die Gern bereit.

Grüße vom Andy
trilobyte
Beiträge: 33
Registriert: So Jul 04, 2021 3:38 pm

Re: Wochenend-Tischlerei will Autark werden

Beitrag von trilobyte »

das geht, kostet aber auch was. als Wechselrichter kommt da z.b der MPP Solar Hybrid 10K in Frage. oder der 15K. die sind beide 3 Phasig.
Damit du unter 0.5C bleibst beim Entladen mit10kw brauchst du also schonmal 20kwh Akku. 16 280Ah Zellen sind also eher knapp, besser 32stk.
damit du auch im Winterhalbjahr nach einer Woche genügend Strom geerntet hast würde ich mal so 3-5kw PV einplanen.

bei eigenbau gehts so ab 5-6k€ los?

gruss
siegi
Benutzeravatar
Stefanseiner
Beiträge: 1372
Registriert: Sa Apr 11, 2020 8:44 pm
Wohnort: Saarland
Kontaktdaten:

Re: Wochenend-Tischlerei will Autark werden

Beitrag von Stefanseiner »

Ich teile die Einschätzung von trilobyte
trilobyte hat geschrieben: Do Okt 14, 2021 9:21 am bei eigenbau gehts so ab 5-6k€ los?
Das rechnet sich bei reinem Wochenendbetrieb nicht, das macht nur Sinn, wenn der Betrieb täglich laufen würde.


Wesentlich günstiger in der Anschaffung + rentabel in der Zeit, in der die Maschinen stehen wäre eine ganz normale PV-Anlage ohne Batterie und mit EEG-Einspeisevergütung.
Wenn die Maschinen am WE arbeiten beziehen sie den Strom (anteilig) von der gerade produzierten Sonnenenergie, und die Woche über speist Du zu 100% ins Netz ein, erhälst EInspeisevergütung von derzeit 7 Cent / kwH und die ANlage bezahlt sich selbst in etwa 10 Jahren ab. Je öfter die Maschinen laufen, desto eher bezahlt sich die PV-Installation ab.

Wieviel Dachfläche hast Du? Eine Zimmerei hat ja idR auch immer eine Art Halle.
Benutzeravatar
stromsparer99
Beiträge: 205
Registriert: Sa Jan 30, 2021 10:14 am

Re: Wochenend-Tischlerei will Autark werden

Beitrag von stromsparer99 »

trilobyte hat geschrieben: Do Okt 14, 2021 9:21 am das geht, kostet aber auch was. als Wechselrichter kommt da z.b der MPP Solar Hybrid 10K in Frage. oder der 15K. die sind beide 3 Phasig.
Damit du unter 0.5C bleibst beim Entladen mit10kw brauchst du also schonmal 20kwh Akku. 16 280Ah Zellen sind also eher knapp, besser 32stk.
damit du auch im Winterhalbjahr nach einer Woche genügend Strom geerntet hast würde ich mal so 3-5kw PV einplanen.

bei eigenbau gehts so ab 5-6k€ los?

gruss
siegi
Na das will ich sehen, wie du den Wechselrichter, die 5KW PV. 32 x 280Ah Lifepo4, BMS, Verkabelung Sicherungen usw. für 5-6k bauen kannst.
Und dann will ich sehen, wie du im Winter mit einer 5KW PV an schlechten Tagen innerhalb 5 Tagen 10KWh in den Speicher bekommst.

Wenn es bei uns hier im Winter bedeckt ist können selbst mit 12 KWp auch mal nur 1KWh am Tag vom Dach kommen.
9,99KWp Yingli 270W Ost/West, SMA9000TL-20, Home Manager.
32 x 280Ah Lifepo4 EVE Cell, REC BMS
an 2 Victron Multigrid
2,7KWp Axitec AC-300M/156-60S Südausrichtung
Victron BlueSolar 150/60-Tr
Panasonic Aquarea 9KW Split
Vectrix VX-1
Benutzeravatar
voltmeter
Beiträge: 823
Registriert: Mo Aug 24, 2020 1:18 am

Re: Wochenend-Tischlerei will Autark werden

Beitrag von voltmeter »

5 kwp halte ich auch für unterdimensioniert für den winter und autarkbetrieb

ich würde auch sagen das lohnt nicht für ab und zu tischlern(außer geld spielt keine rolex)

besser wäre es das ganze haus auf pv auszulegen und die werkstatt dann mitzuversorgen
falls das haus neben dran ist
Uschi
Beiträge: 72
Registriert: Fr Mai 21, 2021 6:10 am

Re: Wochenend-Tischlerei will Autark werden

Beitrag von Uschi »

Wenn Tischlereimaschienen mit "10kW Zeitgleich" laufen, wie sind dann erst die Anlaufströme?

Ich ahne da schlimmes.

Wenn Du Pech hast schmieren da selbst die 10/15kW Hybriden ab = 10.000++€ in den Sand gesetzt.

Finanziell ist das ganze leider eine Schnapsidee. Zumal auch noch "absolut keine Peilung von Elektrik und Co." vorhanden ist.

Also fetten Drehstrom übers Netz laufen lassen und mit einer kleinen Solaranlage Erfahrungen sammeln.
Das geht mit ein paar hundert Euro los und du wirst viel Freude daran haben und noch viel mehr über Elektrik lernen.
Benutzeravatar
gebrauchter-strom
Beiträge: 96
Registriert: Mi Mär 31, 2021 11:55 pm
Wohnort: AT

Re: Wochenend-Tischlerei will Autark werden

Beitrag von gebrauchter-strom »

Du kannst 1-Phasen Insel machen und mit solchen Dingern die Drehstrom Motoren fahren:
https://de.aliexpress.com/item/4000761593848.html

Ich werd bei Zeiten mal so ein Ding mit bestellen und antesten.
Hab ja einige Drehstrommotoren im Keller..
47kWp
50kWh akku (LiIon + LiFePo4)
Nulleinspeisungsanlage
Renault ZOE Q210 mit Kaufakku
Olfi
Beiträge: 32
Registriert: So Okt 18, 2020 6:30 pm

Re: Wochenend-Tischlerei will Autark werden

Beitrag von Olfi »

gebrauchter-strom hat geschrieben: Sa Okt 16, 2021 1:07 pm Du kannst 1-Phasen Insel machen und mit solchen Dingern die Drehstrom Motoren fahren:
https://de.aliexpress.com/item/4000761593848.html

Ich werd bei Zeiten mal so ein Ding mit bestellen und antesten.
Hab ja einige Drehstrommotoren im Keller..
Mit sowas wirst du eine Kreissäge in Profi-Größe wohl eher nicht glücklich machen.

Das ganze Projekt ist definitiv eine Hausnummer für sich. Um abschätzen zu können wie es gehen könnte, braucht es viel mehr Info's zu den Verbrauchern und was sich adittrich-holzbau genau vorstellt.
5 kWp Ost / 5 kWp West
Powerwall im Wachstum
Benutzeravatar
gebrauchter-strom
Beiträge: 96
Registriert: Mi Mär 31, 2021 11:55 pm
Wohnort: AT

Re: Wochenend-Tischlerei will Autark werden

Beitrag von gebrauchter-strom »

diese Frequenzumrichter gibts auch für mehr kW. 3,4,5 .. aufwärts
https://de.aliexpress.com/item/1005001703292030.html
würd mich echt mal interessieren die zu testen. 11.11. kommt eh bald ..
47kWp
50kWh akku (LiIon + LiFePo4)
Nulleinspeisungsanlage
Renault ZOE Q210 mit Kaufakku
Antworten