Strom für. Garage

Postet hier alles an Ideen was euch einfällt. Egal wie verrückt, wir werden es ernstnehmen und mit euch diskutieren.
Rinxchan
Beiträge: 12
Registriert: Fr Jan 14, 2022 5:43 am
Wohnort: Hagen

Re: Strom für. Garage

Beitrag von Rinxchan »

Oberfail hat geschrieben: Fr Jan 14, 2022 10:50 pm
Rinxchan hat geschrieben: Fr Jan 14, 2022 10:36 pm
Oberfail hat geschrieben: Fr Jan 14, 2022 9:54 pm Wäre es nicht kosteneffektiver einfach ein Stromkabel zur Garage zu legen?
da brauche ich eines was ca 25-30m lang ist und für draußen geeignet ist
https://geizhals.de/brennenstuhl-garant ... 20655.html
50m lang, irgendwo lang verlegen, wo man nicht drüber stolpert und gut ist
Am besten sollte man aber den Vermieter fragen, ob er nicht irgendeine Firma anheuern kann, eine ordentliche Leitung zu ziehen die auch entsprechend abgesichert ist.
Danke für den link

Das mit dem verlegene. Habe ich schon gefragt und es würde von meinen Zähler zur Garage würden mich rund 3500€ kosten
Benutzeravatar
Stefanseiner
Beiträge: 2048
Registriert: Sa Apr 11, 2020 8:44 pm
Wohnort: Saarland
Kontaktdaten:

Re: Strom für. Garage

Beitrag von Stefanseiner »

Rinxchan hat geschrieben: Sa Jan 15, 2022 1:10 am Das mit dem verlegene. Habe ich schon gefragt und es würde von meinen Zähler zur Garage würden mich rund 3500€ kosten
immer noch halb so teuer wie Brennstoffzelle + Akku
ahhkoch

Re: Strom für. Garage

Beitrag von ahhkoch »

Wenn alle Strick reißen:

https://www.amazon.de/EMOS-Kabeltro-Ste ... B014WKT7UM

Du musst doch eh immer zur Garage und zurück gehen, oder? Dann einfach beim Gehen ausrollen lassen und auf dem Rückweg wieder einrollen...völlig legal :D. Und für ein wenig mehr Unabhängigkeit einfach einen Akku+WR in die Garage stellen.
Zuletzt geändert von Stefanseiner am So Jan 16, 2022 9:35 pm, insgesamt 2-mal geändert.
Grund: Ref-Link entfernt
Roman B.
Beiträge: 2
Registriert: Mi Jan 19, 2022 1:47 pm

Re: Strom für. Garage

Beitrag von Roman B. »

Hallo Laura,
Traust Du Dir zu etwas in Richtung Lifepo4 Akkus mit einem Wechselrichter selbst zu bauen?
Bzw. Hast Du die erforderlichen technischen Kenntnisse, Fähigkeiten und das nötige Werkzeug?

Ich habe mir zuletzt für meinen Wohnwagen ein Set aus Lifepo4 Akkus mit 180Ah (so viel brauchst Du wahrscheinlich gar nicht?) und einem Sinus Wechselrichter mit 1500 W aufgebaut.
Alles bei E-Baby Kleinanzeigen zusammengekauft über eine längere Zeit, wenn es gerade ein gutes Angebot gab.
Dazu ein 150 Ah BMS und noch einen ordentlichen Balancer.
Aktuell überlege ich mir als kleines Bastellprojekt, so etwas eine Nummer kleiner (z.b. 1kW WR und kleinerer Akkupack), als mobile Stromversorgung aufzubauen. Die Herausforderung wird am ehesten ein ordentliches mobiles Gehäuse zu entwerfen und zu bauen. Aber da liegt ja gerade der Reiz es selber zu machen.
So etwas kann ich mir für Dich als Lösung vorstellen. Ich weiß halt nicht ob Du das kannst (ohne Dir zu nahe treten zu wollen) aber ich bin halt ausgebildeter Elektroniker und weiß (hoffentlich 😉) was ich tue.
Das Ganze bekommt man sicherlich für irgendwo zwischen 500 und 1000 Euro realisiert.

Nur mal so als Idee. Falls Du es nicht selbst kannst, vielleicht kennst jemanden der Lust auf so ein Projekt hat und Dir hilft?

Liebe Grüße

Roman
Rinxchan
Beiträge: 12
Registriert: Fr Jan 14, 2022 5:43 am
Wohnort: Hagen

Re: Strom für. Garage

Beitrag von Rinxchan »

Roman B. hat geschrieben: Mi Jan 19, 2022 2:04 pm Hallo Laura,
Traust Du Dir zu etwas in Richtung Lifepo4 Akkus mit einem Wechselrichter selbst zu bauen?
Bzw. Hast Du die erforderlichen technischen Kenntnisse, Fähigkeiten und das nötige Werkzeug?

Ich habe mir zuletzt für meinen Wohnwagen ein Set aus Lifepo4 Akkus mit 180Ah (so viel brauchst Du wahrscheinlich gar nicht?) und einem Sinus Wechselrichter mit 1500 W aufgebaut.
Alles bei E-Baby Kleinanzeigen zusammengekauft über eine längere Zeit, wenn es gerade ein gutes Angebot gab.
Dazu ein 150 Ah BMS und noch einen ordentlichen Balancer.
Aktuell überlege ich mir als kleines Bastellprojekt, so etwas eine Nummer kleiner (z.b. 1kW WR und kleinerer Akkupack), als mobile Stromversorgung aufzubauen. Die Herausforderung wird am ehesten ein ordentliches mobiles Gehäuse zu entwerfen und zu bauen. Aber da liegt ja gerade der Reiz es selber zu machen.
So etwas kann ich mir für Dich als Lösung vorstellen. Ich weiß halt nicht ob Du das kannst (ohne Dir zu nahe treten zu wollen) aber ich bin halt ausgebildeter Elektroniker und weiß (hoffentlich 😉) was ich tue.
Das Ganze bekommt man sicherlich für irgendwo zwischen 500 und 1000 Euro realisiert.

Nur mal so als Idee. Falls Du es nicht selbst kannst, vielleicht kennst jemanden der Lust auf so ein Projekt hat und Dir hilft?

Liebe Grüße

Roman
Sowas habe ich mir auch angeschaut bei YouTube
Vorstellen kann ich es mir schon nur ich habe nur das teschnische Verständnis nicht dafür um sowas selber zu bauen die einzige Personen in mein Freundeskreis die sowas machen könnte und würde für mich wohnt seit 3 Jahren in Australien der is etwas weit

Und ich bräuchte so um die 5kw für. Mein Vorhaben

Aber danke dir für dein Kommentar
Roman B.
Beiträge: 2
Registriert: Mi Jan 19, 2022 1:47 pm

Re: Strom für. Garage

Beitrag von Roman B. »

Ok 5kW ist natürlich eine Menge. Vorausgesetzt es ist die Anschlussleistung gemeint, dann kann das auch eine „normale“ Haushaltssteckdose nicht leisten. Das klingt dann tatsächlich nach Generator. Aber der wird für 5kW auch ordentlich groß und so Dinger machen auch Lärm. Ob das in dem Umfeld von den Nachbarn akzeptiert wird ist auch noch eine kritische Frage.
Ein 5kW silent Generator wiederum wird recht teuer.
Das ist in der Tat eine problematische Aufgabenstellung!

Viel Glück, vielleicht kommt ja noch jemand mit einer guten Idee um die Ecke?

Alles Gute und liebe Grüße

Roman
Rinxchan
Beiträge: 12
Registriert: Fr Jan 14, 2022 5:43 am
Wohnort: Hagen

Re: Strom für. Garage

Beitrag von Rinxchan »

Roman B. hat geschrieben: Do Jan 20, 2022 7:07 am Ok 5kW ist natürlich eine Menge. Vorausgesetzt es ist die Anschlussleistung gemeint, dann kann das auch eine „normale“ Haushaltssteckdose nicht leisten. Das klingt dann tatsächlich nach Generator. Aber der wird für 5kW auch ordentlich groß und so Dinger machen auch Lärm. Ob das in dem Umfeld von den Nachbarn akzeptiert wird ist auch noch eine kritische Frage.
Ein 5kW silent Generator wiederum wird recht teuer.
Das ist in der Tat eine problematische Aufgabenstellung!

Viel Glück, vielleicht kommt ja noch jemand mit einer guten Idee um die Ecke?

Alles Gute und liebe Grüße

Roman
[/quot]
Guten morgen ein generator kann ich mir nicht hinstellen und schon garnicht für 4-5 std

Daher wollte ich ne powerwall mit 5kw+ worüber

Ich müsste die dann nur laden können via normaler haushaltssteckdose

Ich will in der Garage für mein Hobby eine kleine Werkstatt
Einrichten
Benutzeravatar
Stefanseiner
Beiträge: 2048
Registriert: Sa Apr 11, 2020 8:44 pm
Wohnort: Saarland
Kontaktdaten:

Re: Strom für. Garage

Beitrag von Stefanseiner »

wenn Du eine Hobbywerkstatt einrichten möchtest dann wird das ja wohl doch etwas dauerhaftes, umso mehr würde sich ein fester, ordentlicher Stromanschluss rechnen.
Red mit Deinem Vermieter ob er sich an den Kosten beteiligt, immerhin hat er ja auch etwas davon da es die Garagen aufwertet.

Wenn es mehrere Garagen sind würde ich als Vermieter dort gleich ein ordentlich dickes Kabel hinziehen und ein, zwei Wallboxen installieren. Dafür gibt's auch noch Förderung
Rinxchan
Beiträge: 12
Registriert: Fr Jan 14, 2022 5:43 am
Wohnort: Hagen

Re: Strom für. Garage

Beitrag von Rinxchan »

Stefanseiner hat geschrieben: Do Jan 20, 2022 8:26 am wenn Du eine Hobbywerkstatt einrichten möchtest dann wird das ja wohl doch etwas dauerhaftes, umso mehr würde sich ein fester, ordentlicher Stromanschluss rechnen.
Red mit Deinem Vermieter ob er sich an den Kosten beteiligt, immerhin hat er ja auch etwas davon da es die Garagen aufwertet.

Wenn es mehrere Garagen sind würde ich als Vermieter dort gleich ein ordentlich dickes Kabel hinziehen und ein, zwei Wallboxen installieren. Dafür gibt's auch noch Förderung
Hallo ich hab darüber schon mit ein Vermieter gesprochen und ein fester Stromanschluss würde 6-9000 Euro kosten
Gelb markiert zeigt denn hausflur wo die Zähler für die Wohnungen sind
Und am Fenster nach unten geht es ca 7-9m ein Bach
Und ein Bild von meiner Garage
5CCBBFC6-8BCF-4819-A7B3-F34A00B8E746.jpeg
DF7C569C-AE3F-42F4-AC61-F8D9CB8B4164.jpeg
Antworten