Busbar aus Aluminium?

Postet hier alles an Ideen was euch einfällt. Egal wie verrückt, wir werden es ernstnehmen und mit euch diskutieren.
Antworten
P8tron
Beiträge: 18
Registriert: Mo Sep 07, 2020 7:15 pm

Busbar aus Aluminium?

Beitrag von P8tron » Fr Okt 09, 2020 7:58 am

Wie steht ihr zu dem Thema busbar aus Aluminium?

Hab ein Video gesehen bei dem lifepo4 Akkus via alubusbar verbunden worden.
Nun was denkt ihr darüber? Anwendbar bei Li ion?

Mfg Simon
Bitte nehmt meine Rechtschreibung nicht so genau.....
Nach einem Burnout/ schwerer Depri. Hab ich da nen knacks weg.
Manfred P.
Beiträge: 642
Registriert: So Feb 16, 2020 5:18 pm
Wohnort: NRW

Re: Busbar aus Aluminium?

Beitrag von Manfred P. » Fr Okt 09, 2020 8:18 am

Alu kann man schlecht löten. Wer möchte schon gerne so viele Löcher bohren? Ein Steck-/ Schraub- / Druck- kontakt ist immer schlecht.
Es sind Übergangswiderstände dann vorhanden und bei einem schlechten Kontakt entsteht Wärme.
1 kWp Ost / 3,7 kWp West / 7,2 kWh LiFePo4 Inselanlage
ZeroDown
Beiträge: 118
Registriert: Di Aug 18, 2020 9:18 pm

Re: Busbar aus Aluminium?

Beitrag von ZeroDown » Fr Okt 09, 2020 8:25 am

Hallo Simon,
Logisch kann man das machen. Billige Kabel im car hifi Bereich z.B. sind auch aus Alu.
Warum? Der Preis
Warum schlecht? Viel höherer Widerstand.
Also bevor du kupfer durch Alu ersetzt, würde ich dir empfehlen Gold zu nehmen, wobei du da keinen Preisvorteil haben wirst 🤣
Screenshot_20201009-081425_Drive.jpg
Aluminium hat einen ca 60% höheren Widerstand als Kupfer.
Das heißt möchtest du den gleichen (geringen) Spannungsabfall haben, dann muss der Querschnitt um 60% höher werden!
Technisch gesehen egal, deine Entscheidung.

Zum Beispiel von Manfred:
Aluminium leitet Wärme etwas besser ab als kupfer, was ein Grund sein kann.
Aber Alu lässt sich noch gut löten, wenn man viel Energie rein bringt...

Gruß Marco
Manfred P.
Beiträge: 642
Registriert: So Feb 16, 2020 5:18 pm
Wohnort: NRW

Re: Busbar aus Aluminium?

Beitrag von Manfred P. » Fr Okt 09, 2020 10:58 am

Hallo Marco,
habe gerade ein Video gesehen ... ja, man kann löten.
Ich weis jetzt nicht ob dieses Video für alle Lötvorgänge gilt.
Er wurde mit einem Brenner gelötet und die Flächen mußten vorbehandelt werden (Oxidation) ein Lötvorgang hat etwa 2 Minuten gedauert.
Weiterhin denke ich, dass man dafür über gute Erfahrung besitzen muß.
Aber du hast recht, man kann löten!
Gruß Manfred
1 kWp Ost / 3,7 kWp West / 7,2 kWh LiFePo4 Inselanlage
P8tron
Beiträge: 18
Registriert: Mo Sep 07, 2020 7:15 pm

Re: Busbar aus Aluminium?

Beitrag von P8tron » Fr Okt 09, 2020 1:29 pm

Ja das mit dem Bohren und Druckkontakt ist absolut Ausschluss Kriterium da ich da ja den 0,2mm Sicherungsdraht nicht verwenden kann.
Ich selber baue auch mit Kupferkablel 10mm² aber mit dem Aluminium fand ich gar nicht schlecht.
Bitte nehmt meine Rechtschreibung nicht so genau.....
Nach einem Burnout/ schwerer Depri. Hab ich da nen knacks weg.
Antworten