All-in-one... was haltet ihr davon?

Alles was die Hardware von (Balkon) PV Anlagen betrifft, gehört hier rein.
Antworten
Adfx
Beiträge: 3
Registriert: Mo Sep 14, 2020 7:50 pm

All-in-one... was haltet ihr davon?

Beitrag von Adfx » Di Sep 15, 2020 5:59 am

Moin zusammen,

Als Forumsneuling erst mal vielen Dank dass es euch gibt. Ich bin dabei mein „Balkon“-Kraftwerk mit einem Speicher zu versehen. Ziel ist es hier in der Wohnung die Standby Ströme zu eliminieren. Ich habe bis jetzt ein PV-Modul mit 370Wp an einer Seite des EVT560 hängen. Also kann ich max 280VA für mich nutzen. Es ist also Luft bzw. wohl eher Sonne übrig um ein PW zu laden. Es kommen noch zwei Module mit je 195Wp dazu. Ich suche eine Möglichkeit den EVT in seine Leisting zu regeln und bin dabei auf den „Grundlast X6“ gestoßen:
https://www.solarelectrix.de/shop/index ... ducts_id=2
Die Jungs haben da ein cooles Teil auf den Markt geworfen. Ich überlege das Teil nachzubauen, da der Preis doch recht hoch ist. Oder kennt hier jemand eine andere Möglichkeit den EVT zu regeln?
Danke für Input.

VG
Eddy
Aktuell: PV:370Wp (Süd) an WR:EVT560
Zukunft: 2x200Wp (eins Süd, eins West) folgen, PW mit ca. 5-7kWh
Nick81
Beiträge: 411
Registriert: So Nov 17, 2019 3:28 pm

Re: All-in-one... was haltet ihr davon?

Beitrag von Nick81 » Di Sep 15, 2020 8:49 am

Hallo Eddy und willkommen,

ich kenne den EVT nicht, aber es scheint ein normaler Micro WR zu sein, der an einem einzelnen (oder zwei) Modul(en) angebracht wird. Der Grundlast X6 scheint ein Laderegler mit Ansteuerungsmöglichkeit zu sein, um die Leistung zum Ausgang zu einem Wechselrichter zu steuern. Den X6 musst du also zwischen den WR und den Modulen anschließen. Und nach dem Aussehen zu urteilen, sollte der X6 nicht draußen bei den Modulen stehen, sondern eher geschützt im Haus. Und dazu musst du noch die Last am Zähler messen. Und der Preis ist in meinen Augen recht hoch für die Funktion.

Es gibt dafür auch andere fertige Lösungen, allerdings scheinen die nur eine Phase zu messen. Vielleicht kann man den auch anders ansteuern? (Weiß da jemand etwas?)
https://www.amazon.de/dp/B076KBCHBM/ref ... yFb23RNPF0

Hier gibt es bestimmt noch jemanden mit mehr Input für dich :-)
PIP 5048MS | 6x 340Wp mono (2KW) Ostdach | 14S80P Powerwall
schmue
Beiträge: 178
Registriert: Mi Feb 19, 2020 11:15 pm

Re: All-in-one... was haltet ihr davon?

Beitrag von schmue » Di Sep 15, 2020 9:22 am

Willkommen Eddy,

technisch ist der X6 erstmal nichts anderes als ein "normaler" Hybrid WR. Ich perösnlihc finde den auch etwas teuer, zumal man die Leistung zwar fest einstellen kann, für eine automatische Regelung aber bereits zu einer Bastellösung greifen muss. Nicht falsch verstehen, Bastellösungen find ich super und sind hier im Forum weit verbreitet aber es sollte dennoch angemerkt sein.

Der verlinkte WR von Nick hat sehr viel Ähnlichkeit mit dem GTIL wenn er es nicht sogar ist.
Hier hätte man mit einem separaten Chargecontroller sogar die option einen Akku dazwischen zu schalten.

Grundsätzlich stellt der aber mMn die bessere und preiswertere Option dar.
Adfx
Beiträge: 3
Registriert: Mo Sep 14, 2020 7:50 pm

Re: All-in-one... was haltet ihr davon?

Beitrag von Adfx » Di Sep 15, 2020 9:31 am

Danke für die schnelle Antwort.
Der Anschluss ist zum Glück klar. Ich werde den X6 wenn überhaupt nachbauen. Es werden ja alle Unterlagen zur Verfügung gestellt, soll heißen: Schaltplan (.sch eagle Datei), schematik, C-Programm und auch ein Gehäuseplan (.dxf). Ich komme in meiner Mietswohnung auch an die Versorgungs-Phasen ran. Da wird dann per Hallsensor und nem ESP später der Strom bestimmt. Damit kann ich dann den WR so Justieren, dass ich die Standby Ströme eliminiere, bzw bei Last gegensteuern bis der EVT voll ausgeschöpft ist.
Meine Problematik ist eher die, dass ich jetzt ein 24V System plane. Mehr werde ich in der Wohnung nicht brauchen. Später im Haus werde ich das ganze etwas aufpusten. Nun möchte ich nicht alle Komponenten neu kaufen/basteln müssen, wenn es dann ins Haus geht. Deshalb suche ich ein System was 24-48V unterstützt und eben einen regelbaren Ausgang für den WR hat oder einen neuen WR der regelbar ist.

Danke für Input.

VG
Eddy
Aktuell: PV:370Wp (Süd) an WR:EVT560
Zukunft: 2x200Wp (eins Süd, eins West) folgen, PW mit ca. 5-7kWh
schmue
Beiträge: 178
Registriert: Mi Feb 19, 2020 11:15 pm

Re: All-in-one... was haltet ihr davon?

Beitrag von schmue » Di Sep 15, 2020 10:52 am

Ein System das beides kann ist mir als Inverter nicht bekannt. Nur die Laderegler sind da flexibler.
Der GTIl kann ab 22V DC, aber ebend auch nur entweder MPPT oder Akku.
Mit was für Kosten planst du denn den X6 selber zu bauen? Damit das lohnt müsste das ja unter 400€ bleiben.
Adfx
Beiträge: 3
Registriert: Mo Sep 14, 2020 7:50 pm

Re: All-in-one... was haltet ihr davon?

Beitrag von Adfx » Di Sep 15, 2020 2:11 pm

Moin schmue,
Ich glaube das steht und fällt damit, ob die Jungs mir ne leere Platine und das touch-display zu einem vernünftigen Preis zur Verfügung stellen. Die restlichen Komponenten sind alles keine teuren Bauteile. Ich habe noch nicht den genauen „bill of Material“ geprüft aber das teuerste Bauteil dürfte wohl der Micro-Controller sein. Dadurch dass das Ganze Open-source ist, kann ich den X6 komplett auf meine Bedürfnisse anpassen und womöglich noch mit MQTT versehen. Ich melde mich sobald ich die Kosten abschätzen kann.
VG
Eddy
Aktuell: PV:370Wp (Süd) an WR:EVT560
Zukunft: 2x200Wp (eins Süd, eins West) folgen, PW mit ca. 5-7kWh
Antworten