E-Auto laden mit Inselanlage

Alles über elektrisches Fahren.
Benutzeravatar
Stefanseiner
Beiträge: 2035
Registriert: Sa Apr 11, 2020 8:44 pm
Wohnort: Saarland
Kontaktdaten:

Re: E-Auto laden mit Inselanlage

Beitrag von Stefanseiner »

mafe68 hat geschrieben: Mi Apr 27, 2022 12:53 pm So sieht die Theorie aus, wie es dann in der Praxis aussieht ist wieder was anderes. Wenn man alles andere noch berücksichtigt Standort, Ausrichtung Neigung, eventuell Verschattung, Ladeverluste Wandlungsverluste.
mal ganz praktisch: meine Anlage hat rund 1.500€ gekostet, in einem Jahr sind nun recht genau 2.000kWh durch und ins Auto rein geflossen. Bei 30 Cent / kWh Bezug wären das 600€ an Stromkosten gewesen. Ab nächsten Monat steigt unser Strompreis auf 45 Cent was dann 900€ entsprechen würde, d.h. die Anlage hat sich nach 2 Jahren armortisiert.
Bei fast flach liegenden Panels die über Mittag durch das Haus verschattet sind
Benutzeravatar
voltmeter
Beiträge: 2457
Registriert: Mo Aug 24, 2020 1:18 am
Wohnort: BaWü

Re: E-Auto laden mit Inselanlage

Beitrag von voltmeter »

Stefanseiner hat geschrieben: Fr Mai 13, 2022 7:39 pm Ab nächsten Monat steigt unser Strompreis auf 45 Cent
das war bestimmt ein scherz von deinem energieversorger... :wtf:

unglaublich hätt ich nie gedacht das des so schnel lso weit kommt
mein nachbar mit seiner wärmepumpe springt auch bald im dreieck
Peter
Beiträge: 5
Registriert: Mo Apr 25, 2022 8:57 am

Re: E-Auto laden mit Inselanlage

Beitrag von Peter »

Lieben Dank für Eure Antworten :D
Benutzeravatar
Hertmond
Beiträge: 9
Registriert: So Mai 15, 2022 2:46 pm
Wohnort: Würselen

Re: E-Auto laden mit Inselanlage

Beitrag von Hertmond »

Ich find die Idee klasse und plane auch so eine Anlage.
Wenn alle immer nur die Kosten im Blick haben, dann wird das nicht mit dem Klimaschutz.
Viele Grüße
André
Viele Grüße
André
mafe68
Beiträge: 413
Registriert: So Feb 20, 2022 2:44 pm
Wohnort: Upper Austria

Re: E-Auto laden mit Inselanlage

Beitrag von mafe68 »

Wenn es um den Klimaschutz geht müssten aber zuerst mal alle Kohle und Atom KW im DE abgeschaltet und nicht nur auf die Gewinne geschaut werden! ;)
PV1: Victron ESS MultiPlus II 48/3000 | Pylontech Akku 5kW | 2880 Wp
PV2: Victron OffGrid MultiPlus II 24/3000 | TAB OPZS Akku 464Ah 11,8 kW | 10,6 kWp
Was ist Victron ESS wird hier genau erklärt!
Benutzeravatar
Hertmond
Beiträge: 9
Registriert: So Mai 15, 2022 2:46 pm
Wohnort: Würselen

Re: E-Auto laden mit Inselanlage

Beitrag von Hertmond »

mafe68 hat geschrieben: So Mai 15, 2022 6:55 pm Wenn es um den Klimaschutz geht müssten aber zuerst mal alle Kohle und Atom KW im DE abgeschaltet und nicht nur auf die Gewinne geschaut werden! ;)
Das liegt aber nicht in meiner Macht, also mach ich das, was ich schon mal machen kann.
Viele Grüße
André
Benutzeravatar
voltmeter
Beiträge: 2457
Registriert: Mo Aug 24, 2020 1:18 am
Wohnort: BaWü

Re: E-Auto laden mit Inselanlage

Beitrag von voltmeter »

Hertmond hat geschrieben: So Mai 15, 2022 8:01 pm
Das liegt aber nicht in meiner Macht, also mach ich das, was ich schon mal machen kann.
super einstellung!
sollte jeder so machen dann haben wir bald auch keine probleme mehr
Benutzeravatar
Stefanseiner
Beiträge: 2035
Registriert: Sa Apr 11, 2020 8:44 pm
Wohnort: Saarland
Kontaktdaten:

Re: E-Auto laden mit Inselanlage

Beitrag von Stefanseiner »

voltmeter hat geschrieben: Sa Mai 14, 2022 1:11 am das war bestimmt ein scherz von deinem energieversorger... :wtf:
leider nein, von 25,x auf 45,x Cent und der Grundpreis klettert von 10€ auf 16€ / Monat

Hab direkt mal Check24 bemüht aber da komme ich offenbar noch gut weg, einzig VW (wusste bis dato gar nicht, dass die auch Strom verkaufen) lag noch 1 Cent darunter und da die noch nicht lange im Stromgeschäft sind traue ich denen nicht, alle anderen lagen bei 48 Cent aufwärts.

Gut, dass man mit PV dem Ganzen zumindest entgegen wirken kann.
Antworten