Anmeldung einer DIY Anlage 4,7kWp

EEG Förderung, Versicherungen, was ist bei Balkon PV erlaubt? oder einfach genervt von der Klimapolitik?
Dann seid ihr hier richtig.
Antworten
fryderxk
Beiträge: 1
Registriert: Sa Mai 14, 2022 11:30 am

Anmeldung einer DIY Anlage 4,7kWp

Beitrag von fryderxk »

Hey zusammen an alle DIYler, :D

ich habe vor kurzem eine Photovoltaikanlage komplett selbst errichtet und diese läuft soweit auch ganz gut. Bis vor kurzem hatte ich nur einen 600W Mikrowechselrichter angemeldet und in Betrieb gehabt. Jetzt arbeitet ein Victron Multiplus 2 3000VA mit 9,6kWh Pylontech Akku gegen meine Verbraucher an. Als Module habe ich (zum Glück schon letztes Jahr für unter 40€ das Panel) 12x 225W gebrauchte von eBay Kleinanzeigen gekauft. Jetzt stellt sich mir die Frage der Anmeldung beim Netzbetreiber. Meine wichtigste Frage zuerst, habe ich Anrecht auf EEG Vergütung? Es handelt sich ja um gebrauchte Module und da konnte ich nichts zu finden. Falls nein, dann wird alles auf möglichst großen Eigenverbrauch optimiert. Ansonsten habe ich schon beim Netzbetreiber einen Antrag auf Errichtung gestellt. Brauche ich jetzt nur noch einen Elektriker der mir das abnimmt sobald die Zusage da ist? Smart Meter und co habe ich alles selbst installiert, bin auch vom Fach. Aber das ist auch so ein Punkt wo ich mich frage ob der VNB das akzeptieren wird. Zur Zeit findet keine Überschusseinspeisung statt und das System arbeitet auf Nulleinspeisung. Sobald alles bürokratische erledigt ist würde ich gerne meinen Überschuss einspeisen. Vielleicht hat ja jemand so ein ähnliches Projekt auch auf eigene Faust errichtet. Vielen Dank für eure Antworten
Antworten