Erfahrung mit DIY Speicher in der Schweiz (Behörden, Anschluss, Elektriker, etc)?

Ihr habt auch eine Powerwall, gekaufte Solaranlage, kleinen DIY Batteriespeicher, selbstgebaute Powerbank oder E-Bike Akkus etc.
Zeigt es uns, wir sind gespannt auf eure Projekte, egal wie groß oder klein. Ihr könnt auch gerne eure YouTube Videos etc. zeigen.
mikim
Vorsichtiger Stromfühler
Beiträge: 16
Registriert: Di Apr 12, 2022 2:18 pm
Has thanked: 1 time

Erfahrung mit DIY Speicher in der Schweiz (Behörden, Anschluss, Elektriker, etc)?

Beitrag von mikim »

Ich suche nach gleichgesinnten in der Schweiz! Es gibt scheinbar bereits viel Erfahrung und erfolgreich Installierte DIY Speicher-Projekte in Deutschland, aber ich habe bisher keine erfolgreiche Projekte aus der Schweiz entdecken können. Ich würde meine Anlage von einem Elektriker abnehmen lassen wollen und suche deshalb Kollegen, welche das bereits in der Schweiz geschafft haben und sich somit keine Sorgen wegen Behörden und Versicherungen machen müssen.
yaq
Vorsichtiger Stromfühler
Beiträge: 50
Registriert: So Jan 23, 2022 11:14 am

Re: Erfahrung mit DIY Speicher in der Schweiz (Behörden, Anschluss, Elektriker, etc)?

Beitrag von yaq »

mikim hat geschrieben: Sa Sep 17, 2022 10:00 am Ich suche nach gleichgesinnten in der Schweiz! Es gibt scheinbar bereits viel Erfahrung und erfolgreich Installierte DIY Speicher-Projekte in Deutschland, aber ich habe bisher keine erfolgreiche Projekte aus der Schweiz entdecken können. Ich würde meine Anlage von einem Elektriker abnehmen lassen wollen und suche deshalb Kollegen, welche das bereits in der Schweiz geschafft haben und sich somit keine Sorgen wegen Behörden und Versicherungen machen müssen.
Ich bin im Wallis,
integrierte Solarthermie 22m2
integrierte Photovoltaik 19 kW
Batterie 60 kW
etc etc
alles im Selbstbau.
Gonzo
Vorsichtiger Stromfühler
Beiträge: 8
Registriert: Do Jul 28, 2022 11:01 am
Has thanked: 6 times
Been thanked: 2 times

Re: Erfahrung mit DIY Speicher in der Schweiz (Behörden, Anschluss, Elektriker, etc)?

Beitrag von Gonzo »

Ich bin in der NW-CH und gerade in der Planung und ebenfalls an einem Austausch interessiert.
mikim
Vorsichtiger Stromfühler
Beiträge: 16
Registriert: Di Apr 12, 2022 2:18 pm
Has thanked: 1 time

Re: Erfahrung mit DIY Speicher in der Schweiz (Behörden, Anschluss, Elektriker, etc)?

Beitrag von mikim »

Eventuell wären huudl und Andi_solar auch an einem Austausch interessiert?
huudl hat geschrieben: Mi Jul 13, 2022 10:53 am Variante DIY-Basen:
1x Victron Energy MultiPlus-II 48/5000/70-50 (ca.1800 CHF)
1x ShenzenBasen 48V - 200AH Wall-Mount Komplettakku (ca. 3000CHF)
+ Installation (Eigenleistung mit diversen Kleinteilen)
- Förderung? im Kanton TG (Schweiz) wenn möglich dann bei 25% der Kosten gedeckelt
Total: 4800 CHF ohne Förderung
Andi_Solar hat geschrieben: Mo Apr 11, 2022 9:43 am Ich komme aus der "Ferienecke der Schweiz" (Graubünden) und beschäftige mich schon seit den frühen 90 mit Solar-Anlagen. In all den Jahren immer mal wieder neues ausprobiert und wieder verworfen. Unterdessen bin ich Familienvater und Hausbesitzer und versuche mit dem was vom Haushaltbuget übrig bleibt unseren Energieverbrauch langsam auf PV umzustellen. Beruflich bin eigentlich Schaltschrankmonteur und heute aber in der Planung von Gebäudeautomation tätig, logisch ist mein Haus (Altbau) auch bereits teilweise mit Smart-Home und IoT ausgerüstet. Das ganze basiert auf Iobroker und hat EnOcean, Shelly, ESP, MQTT, Arduino etc. drin.

Vor kurzem habe ich mir nun einen LifePO4 zugelegt 4x100AH mit einem DALY BMS 4S R05A, damit möchte ich eigentlich zuerst meine ganze IT-Systeme betreiben, zu einem späteren Zeitpunkt werden alle unsere LED-Streifen und Lampen dann auf 12V umgerüstet.
mikim
Vorsichtiger Stromfühler
Beiträge: 16
Registriert: Di Apr 12, 2022 2:18 pm
Has thanked: 1 time

Re: Erfahrung mit DIY Speicher in der Schweiz (Behörden, Anschluss, Elektriker, etc)?

Beitrag von mikim »

yaq hat geschrieben: Sa Sep 17, 2022 11:21 pm Ich bin im Wallis,
integrierte Solarthermie 22m2
integrierte Photovoltaik 19 kW
Batterie 60 kW
etc etc
alles im Selbstbau.
Genial Yak! Wurde deine Anlage von einem Elektriker abgenommen und angemeldet?
yaq
Vorsichtiger Stromfühler
Beiträge: 50
Registriert: So Jan 23, 2022 11:14 am

Re: Erfahrung mit DIY Speicher in der Schweiz (Behörden, Anschluss, Elektriker, etc)?

Beitrag von yaq »

mikim hat geschrieben: So Sep 18, 2022 10:10 am
yaq hat geschrieben: Sa Sep 17, 2022 11:21 pm Ich bin im Wallis,
integrierte Solarthermie 22m2
integrierte Photovoltaik 19 kW
Batterie 60 kW
etc etc
alles im Selbstbau.
Genial Yak! Wurde deine Anlage von einem Elektriker abgenommen und angemeldet?
Was Solarthermie ... :wtf:
mikim
Vorsichtiger Stromfühler
Beiträge: 16
Registriert: Di Apr 12, 2022 2:18 pm
Has thanked: 1 time

Re: Erfahrung mit DIY Speicher in der Schweiz (Behörden, Anschluss, Elektriker, etc)?

Beitrag von mikim »

yaq hat geschrieben: Mi Sep 21, 2022 11:47 pm Was Solarthermie ... :wtf:
Die Batterie und Wechselrichter
Andi_Solar
Vorsichtiger Stromfühler
Beiträge: 53
Registriert: Mo Apr 11, 2022 9:29 am
Has thanked: 4 times
Been thanked: 3 times

Re: Erfahrung mit DIY Speicher in der Schweiz (Behörden, Anschluss, Elektriker, etc)?

Beitrag von Andi_Solar »

Hallo zusammen
Seit längerem habe ich wieder etwas Zeit für mein Solar Projekt. Ich bin selbstverständlich gerne bereit für eine offene Diskussion. Wie geschriebenich wohne ich in den Schweizerbergen etwas hinter Chur.

Durch meinen Beruf als Elektroplaner habe ich die CH Richtlinien und Vorschriften einigermasen im Blick. Leider wird uns auch hier in der CH immer wieder versucht Steine in den Weg zu legen, dass ist nicht nur in DE so.

Gruss Andi
Andi_Solar
Vorsichtiger Stromfühler
Beiträge: 53
Registriert: Mo Apr 11, 2022 9:29 am
Has thanked: 4 times
Been thanked: 3 times

Re: Erfahrung mit DIY Speicher in der Schweiz (Behörden, Anschluss, Elektriker, etc)?

Beitrag von Andi_Solar »

Ich habe meine aktuelle kleinst Anlage, völlig autonom auf DC aufgebaut. Dazu musste ich natürlich einige Lampen und vorwiegend LED Streifen neu ab der DC Versorgung erschliessen. Das ganze erfolgte aber im Rahmen einer snstehenden Gesamterneuerung der ganzen el. Installation ( habe ich natürlich alles selber gemacht), zum Abschluss konnte ein befreundeter El. Installateuer alles prüfen und unterschreiben.

Für die "Notversorgung" der DC Seite habe ich mir ein 230V Netzteil eingebaut, welches via Unterspannungswächter zuschaltet und die DC Lasten betreibt. Dieses ist aber mit 100A Dioden zur Batterie entkoppelt, so das darüber keine Batterieladung stattfinden kann.

Das ganze auf der DC Seite zu machen war für mich einfach eine Frage des Geldes. Ein 6 Personen Haushalt braucht viel Geld, so das nicht sehr viel übrig bleibt. Meine Kinder finden die LED RGBW Streifen super toll, die leuchten meistens die halbe Nacht. Also habe ich mir eben gedacht: die brauchen 12VDC, als ziehe ich die gleich aus der PV-Anlage. Kein rauf auf 230V und wieder runter, jetzt hat jeder Raum mit LED ein DC/DC Wandler der mir die 12V für die Beleuchtung stabilisiert und gesteuert wird dann via Shelly RGBW2 und Iobroker. Als Bedienung habe ich uns Enocean Taster (Batterielose Funktaster) gekauft. So sind die Kinderzimmer mit einer zusätzlichen Raumbeleuchtung versehen, die etwas autark ist. Logischerweise ist natürlich etwas IT Technik dafür vorhanden, aber mein Server war das allererste das am DC in Betrieb ging.

Für den 230V Kreis habe ich mir im Sommer eine 600W Balkon Anlage zugelegt. Aber mit den jetzt bekamnten Strompreiserhöhungen muss ich schauen was ich daraus mache. Sobald Geld vorhanden werde ich da aufrüsten.

Andi
mikim
Vorsichtiger Stromfühler
Beiträge: 16
Registriert: Di Apr 12, 2022 2:18 pm
Has thanked: 1 time

Re: Erfahrung mit DIY Speicher in der Schweiz (Behörden, Anschluss, Elektriker, etc)?

Beitrag von mikim »

Andi_Solar hat geschrieben: Fr Sep 23, 2022 8:32 am Hallo zusammen
Seit längerem habe ich wieder etwas Zeit für mein Solar Projekt. Ich bin selbstverständlich gerne bereit für eine offene Diskussion. Wie geschriebenich wohne ich in den Schweizerbergen etwas hinter Chur.

Durch meinen Beruf als Elektroplaner habe ich die CH Richtlinien und Vorschriften einigermasen im Blick. Leider wird uns auch hier in der CH immer wieder versucht Steine in den Weg zu legen, dass ist nicht nur in DE so.

Gruss Andi
Hallo Andi! Vielen Dank, dass du deine Erfahrungen mit uns teilst! Spannendes Projekt, besonders mot dem DC Kreis für LEDs! Bei mir geht so was leider nicht mehr oder nur mit erheblichem Aufwand.

Ich habe eine bestehende PV-Anlage und möchte die gerne mit einem Batteriespeicher erweitern. Momentan überlege ich mir das Seplos Mason DIY Kit mit Seplos BMS zu bestellen, dazu 16 x 280Ah EVE Batterien und da meine Anlage schon mit SMA Wechselrichter und Sunny Home Manager ausgestattet ist, würde ich mir den SMA Sunny Island 4.4 auch noch holen im den Batteriespeicher 1-Phasig anzuschliessen. Ich würde einen Elektriker beiziehen um die Komponenten an die Bestehende Anlage anzuschliessen. Bevor ich bestelle, würde ich gerne wissen, ob ein Elektriker das so installieren und abnehmen würde, damit es für die Behörden und Versicherung etc. auch ok ist. Was meint ihr?
Antworten